Bewertungen im Internet

Bewertungen im Internet sind verkaufsfördernd, können aber auch genau das Gegenteil bewirken. Problematisch wird es, wenn die Bewertungen manipuliert sind, um die Reputation eines Produktes, einer Dienstleistung oder eines Unternehmens zu gefährden. Hier kann der Reputationsmanager Dein Guter Ruf helfen.

In den letzten Jahren wird immer mehr Umsatz im Internet generiert. Auf Amazon und Co. gibt es nichts, was es nicht gibt und auch wenn der Klick auf „Sofort kaufen“ für viele bequemer geworden ist als in dem entsprechenden Laden das gewünschte Produkt zu kaufen, gibt es ein großes Problem: Es gibt nicht nur jedes erdenkliche Produkt im Internet zu kaufen, sondern auch noch mindestens zehn Alternativen eines jeden Produkts, egal ob es um eine elektrische Zahnbürste oder das neue Auto geht. Doch wie soll man sich da entscheiden? Vor allem, weil man das Produkt nur auf Fotos sieht und bestenfalls eine Produktbeschreibung lesen kann. Wie soll der Kunde da wissen, ob die persönliche Präferenz wirklich die beste Kaufentscheidung ist?

Kundenbewertungen gewinnen zunehmend an Bedeutung

Die Lösung des Problems sind Kundenbewertungen. So scheint es zumindest. Wenn 100 zufriedene Kunden die Zahnbürste mit 4-5 Sternen bewerten und es mit, „Ausgezeichnet“ betiteln, scheint die Wahl wirklich sehr gut zu sein. Es hat immerhin nicht umsonst so viele Käufer, die mehr als begeistert sind. Doch der Schein kann trügen.

Studien haben bewiesen, dass gute Kundenbewertungen verkaufsfördernd sind. Dementsprechend sind Unternehmern darauf bedacht, möglichst viele Kundenbewertungen zu generieren. Doch da die meisten Kunden selten von sich aus das Produkt bewerten, gibt es allerlei Methoden, um die Käufer dazu anzuhalten, eine Bewertung abzugeben.

Die Versuche, Kunden dazu zu bringen, das Produkt zu bewerten reichen von Erinnerungsemails bis hin zu verlockenden Angeboten und Rabatten im Austausch einer Bewertung. Auch wenn durch dieses Vorgehen Bewertungen von den Käufern nicht völlig eigenständig, bzw. autonom abgeben werden, spiegeln diese Bewertungen trotzdem den Eindruck des Kunden von dem gekauften Produkt wieder. Zunehmend werden jedoch auch weit unseriösere Methoden genutzt, um beispielsweise seine Mitbewerber zu schädigen. In solchen Fällen werden absichtlich die Leistungen und Produkte des Mitbewerbers schlecht bewertet. Gegen solche Maßnahmen geht deinguterRuf.de vor, indem der Reputationsmanager hilft, ungerechtfertigte Bewertungen zu löschen.

Schlechte Bewertungen können den Ruin bedeuten

Das kann soweit gehen, dass das eine Unternehmen (oder auch Einzelpersonen), anderen Unternehmen anonym schlechte Kritik hinterlassen, die oft völlig haltlos ist. Diese Bewertungen kommen von sogenannten Fakeprofilen, von Personen die angeben, Kunde gewesen zu sein oder auch von mutmaßlichen Mitarbeitern. Hinter diesen Profilen ist die Person, die die falsche und schädigende Kritik hinterlassen hat, oft nicht zu finden.

Diese Bewertungen gehen jeden gewerblich Aktiven etwas an. Heutzutage wird alles erst einmal gegoogelt, egal ob es der Friseur um die Ecke oder das Hotel auf Mallorca ist. Findet man mehr als eine schlechte Bewertung überlegt es sich der potentielle Kunde oft zweimal, ob er wirklich eine misslungene Frisur oder einen Urlaub in einem heruntergekommenen überteuerten Hotel riskieren will. Der Reputationsmanager Dein Guter Ruf kann in solchen Fällen helfen, die Bewertung zu löschen und somit den Guten Ruf des Unternehmens und somit die Existenz zu wahren.

DeinguterRuf.de entfernt ungerechtfertigte Bewertungen

Schlechte Bewertungen vergraulen Kunden und wenn diese Bewertungen dazu noch rein fiktiv sind, sollte das nicht einfach so hin genommen werden. Google als das zweitgrößte Bewertungsportal (nach booking.com) prüft nicht, welche Bewertungen von echten Kunden stammen und welche Fake sind. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, das eigene Google My Business Profil ständig zu kontrollieren um auf negative oder Fake Bewertungen reagieren zu können. DeinguterRuf.de hilft dem Unternehmer bzw. den Unternehmen dabei, ungerechtfertigte, gefälschte Bewertungen zu entfernen. Wichtig ist, dass die schlechte Bewertung schnellstmöglich gelöscht wird, damit sie nicht dauerhaften Schaden anrichtet.

50 Millionen Menschen nutzen Suchmaschinen wie Google mindestens einmal die Woche, 25 Millionen Menschen sogar täglich. Die Wahrscheinlichkeit, dass einige dabei auf der Suche nach dem Restaurant fürs Abendessen über eine schlechte Bewertung stolpern, die sie vom Besuch abhält, ist groß. Diese potentiellen Kunden werden dann vermutlich eher zum Konkurrenten gehen. Dieses Spiel sollte nicht mitgespielt werden. DeinGuterRuf.de hat Erfahrung mit unzähligen, ungerechtfertigten Einträgen und hilft, diese schlechten Bewertungen zu löschen und ihr Unternehmen so davor zu schützen Kunden, Umsatz und Reputation zu verlieren.